loading...
 
   1.07.2022 Login
RSS Kontakt English Datenschutz Impressum
 
weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
_ _
_ _
_ _
...die Ruder-Community  
Ruderfreunde finden
Kontakt halten
Termine verwalten
Anzeigen aufgeben
Wanderfahrten planen
Informationen teilen
 

 

_ _
Rudern in Europa




Vereinsdatenbank:

weRow.com Guide:


 
_ _
_ _
Vier Siege für Normannia auf dem Allersee

ruderruedi, 27. Jun. 2004, 22:18h ()


Auf der Wolfsburger Ruderregatta, die am vergangenen Wochenende auf dem Allersee ausgetragen wurde, startete der Ruder-Klub Normannia mit seinem Nachwuchs. Dabei bewies einmal mehr die elfjährige Pauline Kaminski ihr Talent. Weil für die Rennen in ihrem Jahrgang keine Gegnerinnen gemeldet hatten, startete sie im Einer im Rennen der zwölfjährigen Jungen und verwies darin zwei Konkurrenten auf die Plätze. Sie musste sich nur ihrem Vereinskameraden Mirko Hahn geschlagen geben. Der war damit diesmal der erfolgreichste Ruderer der Normannen. Denn sowohl mit Christopher Alt am Samstag als auch mit Tim Erckmann am Sonntag, beide ebenfalls 12 Jahre alt, gewann er jeweils den Jungen-Doppelzweier, Jhrg. 91. Den vierten Sieg auf dieser Regatta steuerte Carl Stoewahse im Masters-Männer-Einer B (Altersklasse 36) bei. Hervorragende zweite Plätze errangen auch die beiden Junioren Felix Klein (16) und Thomas Pötzsch (17) in ihren Einer-Rennen.


Mit guten Platzierungen kehrten Normannia-Athleten am gleichen Wochenende auch von den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften aus Schwerin zurück. Axel Eghtessad, mit seinem Partner Gerrit Wemme von der TU Hamburg durch Vorlaufsieg direkt fürs Finale des Leichtgewichts-Männer-Doppelzweiers qualifiziert, gewann hier die Vizemeisterschaft hinter der Renngemeinschaft DSHS Köln/Uni Osnabrück. Etwas mehr Arbeit hatte seine Schwester Marjam Eghtessad im Frauen-Einer. Sie belegte in ihrem Vorlauf hinter der späteren Meisterin Eva Paus von der DSHS Köln den zweiten Platz und qualifizierte sich erst durch einen Sieg im Hoffnungslauf für das Finale. Hier verpasste sie das Treppchen mit dem hauchdünnen Rückstand von 8/100 Sekunden auf die Drittplatzierte Yvonne Schilek von der FHS Anhalt. Vizemeisterin wurde hier Katja Tippenhauer von der Uni Hannover. Auch der Männer-Doppelvierer der TU Braunschweig mit den beiden Normannen Philipp Höfer und Henning Mohrmann sowie Mark Bitter und Henrich Meyering konnte nach schwachem Vorlauf, aber umso besserem Hoffnungslauf den Sieg im kleinen Finale erringen.

es


 
 
_ _
_ _
Kommentare
 
Zum Verfassen eines neuen Kommentars bitte hier klicken:
Die inhaltliche Verantwortung der Kommentare liegt bei den jeweiligen Autoren.
Zu dieser Meldung liegen noch keine Kommentare vor. Kommentar verfassen
  Rudern
_ _
_ _
Neueste Anzeigen  
Anzeige mit Bild Biete Zweier Wir brauchen Platz! Verkaufen Filippi F24 2- ... Weiter more rowing ads
Suche Zweier Suchen Renndoppelzweier oder Kombi Zweier mit... Weiter more rowing ads
Anzeige mit Bild Biete Sonstiges Konvolut Rudersport-Magazin kostenlos abzugeb... Weiter more rowing ads
Suche Skull(s) I Ich suche ganz dringend ein Paar Skulls, di... Weiter more rowing ads
Stellenangebot: Cheftrainerin, Cheftrainer im Jugendsport (... Weiter more rowing ads
Stellengesuch: 41jähriger Leistungs Trainer für Rudern mit e... Weiter more rowing ads
  Rudern
_ _
_ _
Safety first
_ _
_ _
Werbung

_ _
  Rudern. Was sonst?