weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
weRow.com Guide > Oder-Spree-Kanal
Beschreibung: Letzte Aktualisierung: 19.02.2015
Der Oder- Spree- Kanal verbindet die östlichen berliner Gewässer mit der Oder. Er beginnt am Seddinsee bei km 45 und endet in Fürstenberg (Oder) bei km 134, von km 69 bis 88,8 benutzt er das Tal der Spree, von km 104 bis 108 wird das Tal der Schlaube benutzt.Der Kanal verläuft fast nur durch Wälder. Die Streckeführung ist insbesondere von Müllrose bis Eisenhüttenstadt pott langweilig. Schleusen in Wernsdorf ( schwierige Umtragemöglichkeit) , Große Tränke(außer Betrieb , offen zur Durchfahrt), Fürstenwalde ( eigenwillige Schurre) , Kersdorf( keine Umtragemöglichkeit), Eisenhüttenstadt ( schwer zu umtragen) In die Scheitelhaltung wird das Wasser aus der Oder und der Spree hochgepumpt, deshalb wird hier nicht gerne ein Ruderboot einzeln geschleust. Der Kanal weist seit seiner Erbauung diverse bauliche Mängel auf, an denen bis heute herumgedoktort wird. z. B. Die Ufer wurden zu steil angelegt und nicht richtig befestigt, so müssen sie ständig nachgebessert werden. Kurven wurden zu eng angelegt. Schleuse Wernsdorf und Große Tränke wurden zu kurz gebaut, als ein Schiff herausfahren wollte, ließen sich die Tore nicht öffnen, deshalb Hubtore nachträglich eingebaut.
Region: Deutschland Gewässertyp: Kanal Strömung: Keine
Pate für dieses Gewässer ist: Wahnfried
  Gewässerbeschreibung
Von Einmündung Seddinsee und Gosener Kanal (WSG) [Seddinsee]
bis Einsetzstelle RC Fürstenwalde 1893 e.V.

Streckenlänge: 28.4 Km, 1 Staustufe
Seite lädt zu langsam? Detail-Landkarten verbergen
Marke Km Beschreibung
45.1
0
(Links) Einmündung: Seddinsee und Gosener Kanal (WSG) [Seddinsee]
Einmündung in Seddinsee bei km 1 WSG. Gedenkstein an der Mündung wurde wieder in bessere Position gerückt und läßt sich auch vom Wasser aus gut lesen.
Seddinsee und Gosener Kanal (WSG) [Seddinsee]
46.6
1.5
Brücke: Schmöckwitzwerder Steig
Im Sommer ein beliebter Sprunturm der Jugendlichen. Ab und zu lassen die Fußgänger auch umangenehme Dinge auf Boote fallen.
47.09
1.99
(Links) Abzweig: Dahme [Großer Zug-Krossinsee]

Dahme [Großer Zug-Krossinsee] | Übermittelt von wikingerhamburg
47.1
2
See: Wernsdorfer See, gesperrte Seite
Letzte Test des Wernsdorfer Sees. Er wurde jahrelang als Mülldeponie benutzt. Ist ca. 2,5 km befahrbar, erst 1km See, dann 1,5km Kanal. es gibt noch einen Abzweig zu einen seitlich gelegenen Teilsee. An diesen See grenzt die Mülldeponie.
47.15
2.05
See: Wernsdorfer See -Verbindung zum Krossinsee
Hier kann man die \"Kleine Umfahrt\" fortsetzen
47.45
2.35
Brücke: L30 (Dorfstraße Wernsdorf)

47.5
2.4
(Rechts) Ortschaft: Wernsdorf
Wernsdorf hat einige gute Gaststätten. Eine davon rechts neben der Schleuse. Manche Leute haben hier auf die Schleusung gewartet und dann glatt vergessen aufzubrechen, so haben sie hier ihre Wanderfahrt beendet,ehe sie richtig losging
47.6
2.5
Wehr mit Schleuse: Doppel-Schleuse Wernsdorf (links halten)
Links aussteigen und anmelden. Eine Kammer soll jetzt neu und länger gebaut werden. Schleust von ca. 8 - 18 Uhr. Bei Schiffahrt längere Wartezeiten. Umtragen links mit Boottragen möglich. Hat man einen Wagen dabei ist es rechts auf der längeren aber guten Straße besser.
51.7
6.6
Brücke: Autobahnbrücke Berliner Außenring

| Übermittelt von Wahnfried
52.6
7.5
(Rechts) Anlegemöglichkeit: Einbuchtung
Gute Anlegemöglichkeit. Vereinzelt Steine und Totholz im Uferbereich beachten.
| Übermittelt von gmes
59.7
14.6
(Rechts) Ortschaft: Spreenhagen

| Übermittelt von gmes
59.86
14.76
Brücke: L23 (Spreenhagen, Hauptstraße)

| Übermittelt von gmes
59.9
14.8
(Rechts) Anlegemöglichkeit: Spreenhagen
Einige größere Steine im Uferbereich beachten. Steile Böschung, etwa 150 m Süd befindet sich ein Plus-Markt.
| Übermittelt von gmes
68.7
23.6
Brücke: Große Tränke

| Übermittelt von gmes
68.75
23.65
Sonstiges: ehemalige Schleuse Große Tränke

http://www.wsa-b.de/archiv/projekte_archiv/2004/ru | Übermittelt von gmes
69
23.9
(Links) Abzweig:

| Übermittelt von gmes
73.5
28.4
(Links) Einsetzstelle: RC Fürstenwalde 1893 e.V.
Übernachtung im Bettenquartier (ca. 15 Betten) mit Dusche und WC. Kosten 2008 5 € je Bett.
http://www.rcf-ev.de/ | Übermittelt von gmes

Hinweise zum weRow.com Guide
  • weRow.com übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der im weRow.com Guide enthaltenen Informationen. Für belastbare Daten wird ausdrücklich auf die amtlichen Mitteilungen der entsprechenden Behörden verwiesen.
  • Falls Ihnen während Ihrer Wanderfahrt Korrektur- oder Ergänzungsbedarf an dieser Fahrtenbeschreibung auffällt, so notieren Sie sich bitte die entsprechenden Informationen und tragen Sie diese nach Ihrer Rückkehr im weRow.com Guide nach. Ein vollständig dokumentierte Landmarke besteht aus genauen Positions- und Adressangaben sowie Beschreibungstext und Foto.
  • Für einen optimalen Ausdruck dieser Fahrenbeschreibung aktivieren Sie bitte in Ihrem Brwoser die Funktion 'Hintergrundfarben und -Bilder drucken' (siehe Druckvorschau bzw. Internetoptionen).
www.weRow.com - September 20th, 2019 10:16:30 PM