weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
weRow.com Guide > Nord-Ostsee-Kanal
Beschreibung: Letzte Aktualisierung: 28.01.2019

Der Nord-Ostsee-Kanal, früher auch Kaiser-Wilhelm-Kanal, heißt in der internationalen Schiffahrt Kiel-Kanal. Der Kanal erspart den Umweg um Skagen/Dänemark; im Mittel eine Wegverkürzung von 250 Seemeilen. Waren für seinen Bau noch seestrategische Gründe maßgebend, so steht der Kanal heute ausschließlich im Dienst des Warenaustausches der Länder des Ostseeraumes mit der übrigen Welt.

Nach siebenjähriger Bauzeit, am 21. Juni 1895, wurde der Kanal dem Verkehr übergeben. Schon zehn Jahre nach der Eröffnung genügte der Nord-Ostsee-Kanal nicht mehr den nationalen militärischen Forderungen. Die Erweiterung von 1907 bis 1914 verdoppelte seinen Ansprüche, Danach erfüllte der Kanal dann 50 Jahre lang alle Ansprüche, ehe 1965 – bedingt durch den mit steigenden Schiffszahlen und Schiffsgrößen durch Erosion der Unterwasserböschungen fortschreitenden Verfall des Kanalbettes – umfangreiche Sicherungsmaßnahmen streckenweise eine erneute Erweiterung des Querschnittes notwendig werden ließen.

Die Kanalerweiterung, 1965 begonnen, wurde dimensioniert für ein Verhältnis zwischen Kanalquerschnitt und eingetauchtetem Schiffsquerschnitt, das dem Regelschiff von 14000 tdw entspricht. Der Kanal ist Tag und Nacht befahrbar. Sportfahrzeuge dürfen jedoch die Zufahrten und den Nord-Ostsee-Kanal nur während der Tagzeiten und nur bei sichtigem Wetter benutzen.

weitere Informationen unter: www.rish.de/gewaesser/nord-ostsee-kanal/

Region: Deutschland Gewässertyp: Kanal Strömung: Keine
Pate für dieses Gewässer ist: Andreas
  Gewässerbeschreibung
Von Übergang nach Elbe [Unterlauf bei Stade]
bis Übergang nach Ostsee [Kieler Förde]


Seite lädt zu langsam? Detail-Landkarten verbergen
Marke Km Beschreibung
0
Übergang nach: Elbe [Unterlauf bei Stade]

Elbe [Unterlauf bei Stade] | Übermittelt von ulf
0.1
Schleuse: Schleuse Brunsbüttel

http://www.wsv.de/service/besucherziele/schleuse_b | Übermittelt von Andreas
15.5
Übergang von: Wilster Au
r Schöpfwerk, Mündung Wilster Au und der Holstenau. Die Au parallel zum Kanal ist die Wilster Au
http://www.rish.de/wanderrudern/wilsterau.html Wilster Au | Übermittelt von Andreas
20.2
(Rechts) Zeltplatz: Campingplatz Klein-Westerland

| Übermittelt von wikingerhamburg
40.8
(Rechts) Abzweig: Gieselaukanal

Gieselaukanal | Übermittelt von wikingerhamburg
65.9 - 67.3
See: Audorfer See
Teil der Kanalweiche Audorf Rade. Am rechten Ufer unübersehbar die Lürßenwerft.
| Übermittelt von wikingerhamburg
66.2 - 71.6
Sonstiges: Kanalweiche Audorf Rade
Kanalweiche Audorf-Rade auch Audorfer See genannt. l Eider, zu den Bootshäusern der Rendsburger Rudervereine: Ruderriege Helene-Lange-Gymnasium, Rendsburger Primaner Ruder-Club, Rendsburger Ruderverein. Die Fahrt durch die Borgstedter Enge empfiehlt sich, da man so aus dem Kanalverkehr herauskommt.
| Übermittelt von ulf
66.2
(Links) Abzweig: Eider
Einfahrt zum Obereiderhafen mit den drei rendsburgischen Rudervereinen, Rendsburger Ruderclub, Rendsburger Primanerruderclub und RV Helene-Lange-Gymnasium. Umtragen zur Untereider durch die Innenstadt Rendsburgs mit einem Bootswagen bequem möglich.
Eider | Übermittelt von wikingerhamburg
67.3
(Links) Abzweig: Nord-Ostsee-Kanal [Borgstedter Enge]

Nord-Ostsee-Kanal [Borgstedter Enge] | Übermittelt von wikingerhamburg
68.2
Brücke: Autobahn-Brücke
Autobahn-Brücke Flensburg–Hamburg A7
| Übermittelt von Andreas
69.7
(Links) Abzweig: Nord-Ostsee-Kanal [Borgstedter Enge]
Verkehrsarme Alternative zum Kanal, 300 m länger.
Nord-Ostsee-Kanal [Borgstedter Enge] | Übermittelt von wikingerhamburg
69.8 - 73
See: Schirnauer See

| Übermittelt von wikingerhamburg
75.3
Fähre: Fähre Sehestedt
Neben der Fährrampe gibt es noch weitere Rampe, die aber bei Niedrigwasser zu glitschig und zu glatt zum Aussteigen ist.
| Übermittelt von wikingerhamburg
80.2
Ortschaft: Kleinkönigsförde
Mit ehemaliger, glitschiger Fährrampe. Bei Niedrigwasser zu gefährlich für den Ausstieg. Gegenüber Großkönigsförde.
| Übermittelt von wikingerhamburg
85.4
(Links) Einmündung: Eider [Westensee-Achterwehrkanal-Flemhuder See]
Möglichkeit, zum Westensee zu rudern.
Eider [Westensee-Achterwehrkanal-Flemhuder See] | Übermittelt von wikingerhamburg
98
Schleuse: Schleuse Kiel-Holtenau

http://www.wsv.de/service/besucherziele/schleuse_k | Übermittelt von Andreas
98.7
Übergang nach: Ostsee [Kieler Förde]
Mündung in die Kieler Förde, Ostsee-Küste km 134. r zum Kieler Hafen und den Bootshäusern der Rudervereine, l Ostsee
http://www.rish.de/wanderrudern/kiel.html Ostsee [Kieler Förde] | Übermittelt von Andreas

Hinweise zum weRow.com Guide
  • weRow.com übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der im weRow.com Guide enthaltenen Informationen. Für belastbare Daten wird ausdrücklich auf die amtlichen Mitteilungen der entsprechenden Behörden verwiesen.
  • Falls Ihnen während Ihrer Wanderfahrt Korrektur- oder Ergänzungsbedarf an dieser Fahrtenbeschreibung auffällt, so notieren Sie sich bitte die entsprechenden Informationen und tragen Sie diese nach Ihrer Rückkehr im weRow.com Guide nach. Ein vollständig dokumentierte Landmarke besteht aus genauen Positions- und Adressangaben sowie Beschreibungstext und Foto.
  • Für einen optimalen Ausdruck dieser Fahrenbeschreibung aktivieren Sie bitte in Ihrem Brwoser die Funktion 'Hintergrundfarben und -Bilder drucken' (siehe Druckvorschau bzw. Internetoptionen).
www.weRow.com - February 18th, 2019 01:37:27 AM