weRow.com - Connecting Rowers | Rudern in Europa
weRow.com Guide > Eider
Beschreibung: Letzte Aktualisierung: 18.09.2015
Die Eider ist mit ihren 202 km Länge nicht nur der längste Fluß Schleswig-Holsteins; zusammen mit der Levensau bildete sie jahrhundertelang die Grenze des Heiligen Römischen Reichs nach Norden, die Grenze zwischen den Herzogtümern Schleswig und Holstein und die Grenze zwischen den Nordfriesen und den Dithmarschern. Als solche war sie Schauplatz vieler Kämpfe. Schon in frühgeschichtlicher Zeit spielte sie eine bedeutende Rolle als Verbindung zwischen Nord- und Ostsee zur Vermeidung des gefährlichen Weges um Kap Skagen, zunächst über ihren größten Nebenfluß, die Treene, nach Hollingstedt und Rheide, von wo die Güter über die schmale Landenge an die Schlei (Handelsstadt Slisawik und Haithabu) transportiert wurden.www.rish.de/gewaesser/eider/
Region: Deutschland Gewässertyp: Fluss Strömung: Schwach, Kilometrierung Aufsteigend
Pate für dieses Gewässer ist: Andreas
  Gewässerbeschreibung
Von Übergang von Nord-Ostsee-Kanal
bis Übergang nach Eider [Tideneider]


Seite lädt zu langsam? Detail-Landkarten verbergen
Marke Km Beschreibung
-4
Übergang von: Nord-Ostsee-Kanal

Nord-Ostsee-Kanal | Übermittelt von wikingerhamburg
-1.54
(Links) Bootshaus: Helene-Lange-Gymnasium Ruderclub e.V.

Wickenhagenweg 15 24768 Rendsburg
Luma-Unterkunft
http://www.hlgrc.de/
-1.53
(Links) Bootshaus: Rendsburger Primaner Ruderclub von 1880

Wickenhagenweg 13 24768 Rendsburg
Luma-Unterkunft
http://www.rprc.de/
-1.5
(Links) Bootshaus: Rendsburger Ruderverein e.V.

Wickenhagenweg 11 24768 Rendsburg
http://www.rendsburger-ruderverein.de/
0
Wehr: Ehemalige Rendsburger Schleuse
Umtrageweg 1,5 km durch die Rendsburger Altstadt
| Übermittelt von wikingerhamburg
0.4
(Links) Einsetzstelle: Regattaverein Rendsburg
Am Strand neben dem Restaurant des Yachtclubs aussetzen, wenn die Tore des Yachtclubs offen sind. Zum Umtragen durch Rendsburg, erst einmal durch den Yachtclub durch, am Hintereinangang hinaus, die Promenade entlang bis zum Ende des Wassers, dort links abbiegen unter der Eisenbahnbrücke durch, über die große Ampel geradeaus in die Fußgängerzone. Den Schloßplatz der Länge nach durch zum C&A, dort links vorbei durch die Holsteinstraße und die Schleusenkuhlezur großen Hauptstraße "An der Bleiche", über die Ampel auf den Fahrradweg nach links halten. Dann auf die Nebenstraße "An der Untereider" Richtung Schwimmbad. 100 m vor dem Schwimmbad auf schmalen Wegen durch das Gebüsch, zweimal rechts zur Einsetzstelle an der Untereider. Bis zum Schwimmbad ist der Weg hervorragend, nur das letzte Stück ist etwas matschig und verwildert. Insgesamt 1,5 km Umtrageweg. Der auf dem Jübermann-Atlas eingezeichnete Umtrageweg ist an einer Stelle zu eng für Ruderboote, deshalb diese Alternativroute.
| Übermittelt von wikingerhamburg
0.6
(Links) Einsetzstelle: Einsetzstelle an der Untereider

| Übermittelt von wikingerhamburg
1
Fußgängerbrücke: Rendsburger Radfahrerbrücke

| Übermittelt von wikingerhamburg
1.1
Brücke: Rendsburger Bundesttraßenbrücke

| Übermittelt von wikingerhamburg
4.6 - 5.1
(Rechts) Ortschaft: Nübbel an der Eider

| Übermittelt von wikingerhamburg
13 - 13.6
(Links) Ortschaft: Lohklint
Mit kleinem Yachtclub.
| Übermittelt von wikingerhamburg
15.1
(Links) Zeltplatz: Campingplatz Breiholz

| Übermittelt von wikingerhamburg
15.2
Brücke: Breiholzer Brücke
Direkt stromab hinter der Brücke auf der linken Seite eine leidliche Aussetzstelle mit sehr gutem Rastplatz (Bänke, Tische).
| Übermittelt von wikingerhamburg
18.2
(Links) Ortschaft: Bastenberg
Einzelgehöft mit kleinem Yachthafen des ASV Breiholz. Rampe zum Anlegen und Zelten.
| Übermittelt von wikingerhamburg
20.1
(Rechts) Ortschaft: Wittenbergen an der Eider
Mit kleinem Hafen des WSC Hamdorf.
| Übermittelt von wikingerhamburg
22.2
(Links) Ortschaft: Bockelhoop
Mit kleinem Yachthafen de SFV Oldenbüttel. Kleiner Strand zum Anlegen und Zelten.
| Übermittelt von wikingerhamburg
22.6
(Links) Abzweig: Gieselaukanal

Gieselaukanal | Übermittelt von wikingerhamburg
25.9
(Rechts) Zeltplatz: Yachtclub Eider
Der Yachtclub Eider, rechts von der Schleuse Lexfähre im Alten Eiderarm ist sehr gastfreundlich, und läßt auch mal bei drohendem Gewitterwolkenbruch die Ruderer in der Bootshalle übernachten. Ansonsten bequeme Zeltmöglichkeit. Die Boote müssen über Nacht am Steg im Wasser bleiben, doch liegt der Verein so geschützt, daß die Boote keinen Schaden durch Schiffswellen nehmen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
26
Schleuse: Schleuse Lexfähre
Straßenklapp-Brücke B 203 und Schleuse Lexfähre
http://www.wsa-toenning.wsv.de/bauwerke/schleuse_l | Übermittelt von Andreas
34.3 - 34.7
Sonstiges: Tileburger Insel
Die Insel kann auf beiden Seiten umfahren werden. Die Kilometrierung bleibt rechts der Insel.
| Übermittelt von wikingerhamburg
36.4
Fähre: Hohner Fähre
Die Fußgängerfähre verkehrt nur am Wochenende. Daneben auf beiden Seiten gute Anlegestellen für die Rast.
| Übermittelt von wikingerhamburg
36.7
(Links) Einmündung: Sorge

Sorge | Übermittelt von wikingerhamburg
37.8
(Links) Hafen: Seglergemeinschaft III

| Übermittelt von wikingerhamburg
40.4
(Links) Ortschaft: Königsfähre
Mit Yachthafen der Bootshafengemeinschaft Eider-Freizeit.
| Übermittelt von wikingerhamburg
42.9 - 43.2
(Rechts) Ortschaft: Tielen
Mit Yachthafen
| Übermittelt von wikingerhamburg
46
Brücke: Pahlener Brücke
Davor ein Yachthafen
| Übermittelt von wikingerhamburg
50
Fähre: Barger Fähre
Personenfährverkehr sommers von Freitag bis Sonntag. Daneben am linken Ufer Sandstrand zum Anlegen und bequemer Rastplatz.
| Übermittelt von wikingerhamburg
50.3 - 50.7
(Rechts) Ortschaft: Bargen
Mit Yachthafen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
51.9
Ortschaft: Delve
Sehenswerte Feldsteinkirche.
| Übermittelt von wikingerhamburg
57.8
Ortschaft: Steinschleuse
Am Siel mündet die Große Schlote in die Eider. Theoretisch ist sie ruderbar, aber ganzjährige Naturschutzgebiete verhindern dies.
| Übermittelt von wikingerhamburg
61.4
Zeltplatz: Eidercamping Süderstapel
Mäßig komfortabler Campingplatz mit Yachthafen. Aussetzen daneben an der kommunalen Slipanlage. Süderstapel liegt an einem steilen Hang auf einer Geestinsel inmitten der Marschen und Moore. Sehenswerte Kirche. Leider kaum noch Infrastruktur im Ort. Einkäufe besser in Rendsburg oder Friedrichstadt
| Übermittelt von wikingerhamburg
67.2 - 68.1
(Links) Ortschaft: Horst an der Eider
Mit Yachthafen.
| Übermittelt von wikingerhamburg
75
(Links) Hafen: ASV Hennstedt

| Übermittelt von wikingerhamburg
78.2
Schleuse: Schleuse Nordfeld
Eiderabdämmung Nordfeld. Schleuse Nordfeld, r vom Wehr- und Bedienungshaus. Übergang vom Moorgebiet in die Marsch. Von hier ab verändert der Fluß seinen Charakter vollständig. Er verläuft nun zwischen zwei durchschnittlich 500 m voneinander entfernten Seedeichen und folgt dem Tidehub der Nordsee. Bei Weiterfahrt bis Tönning oder zum Eiderdamm muss die Fahrt nach dem Tidekalender eingerichtet werden. Die Fahrrinne ist durch Pricken gekennzeichnet.
http://www.wsa-toenning.wsv.de/bauwerke/nordfeld/ | Übermittelt von ulf
78.25
Übergang nach: Eider [Tideneider]

Eider [Tideneider] | Übermittelt von wikingerhamburg

Hinweise zum weRow.com Guide
  • weRow.com übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der im weRow.com Guide enthaltenen Informationen. Für belastbare Daten wird ausdrücklich auf die amtlichen Mitteilungen der entsprechenden Behörden verwiesen.
  • Falls Ihnen während Ihrer Wanderfahrt Korrektur- oder Ergänzungsbedarf an dieser Fahrtenbeschreibung auffällt, so notieren Sie sich bitte die entsprechenden Informationen und tragen Sie diese nach Ihrer Rückkehr im weRow.com Guide nach. Ein vollständig dokumentierte Landmarke besteht aus genauen Positions- und Adressangaben sowie Beschreibungstext und Foto.
  • Für einen optimalen Ausdruck dieser Fahrenbeschreibung aktivieren Sie bitte in Ihrem Brwoser die Funktion 'Hintergrundfarben und -Bilder drucken' (siehe Druckvorschau bzw. Internetoptionen).
www.weRow.com - September 26th, 2020 01:16:48 AM